Logo Power-Fight-Club Ilmenau

13. Heidecksburgpokalturnier AK U9 und U13

Erneut starker Auftritt der Ilmenauer Kämpfer in Rudolstadt

Der gastgebende Verein SV Schwarza hat sich viel Mühe gemacht, ein tolles Judo-Turnier zu organisieren.  Das es die “13.” Auflage dieses Wettkampfes war, bedeutete kein Unglück für die Judokas vom PFC Ilmenau – ganz im Gegenteil: Trotz krankheitsbedingtem Ausfall von 5 Sportlern konnte sich das Ilmenauer Team den 2. Platz in der Mannschaftswertung sichern. Dies ist angesichts des großen Starterfeldes von 20 teilnehmenden Vereinen eine hervorragende Leistung, da man auch die “großen” Judo-Vereine aus Erfurt, Jena, Weimar und Schwarza sehr deutlich hinter sich lassen konnte. Die Korrektur der unlängst eingeführten neuen Wertungsregeln wurde von allen Trainern, Sportlern und Eltern positiv aufgenommen. “Endloskämpfe” und damit verbundene 10-Stunden-Kinderturniere gehören damit hoffentlich endgültig der Vergangenheit an. Das Organisations-Teamwork vom SV Schwarza und die Leistungen aller Kinder auf den Matten waren eine tolle Werbung für den Judo-Sport und ein Vorbild, wie auch regionale Sportveranstaltungen Kind- und Familiengerecht durchgeführt werden können.

Ilmenauer Ergebnisse:
  1. Platz:  Fabian Boymann, Ferdinand Besinger, Nick Nowack, Celina Sühlfleisch, Johanna Boymann
  2. Platz:  Liam Brückner,  Joleen Huppertsberg, Timo Stade
  3. Platz:  Lukas Huppertsberg, Paul Huppertsberg, Luisa Boymann, Julian Hellmanowitz, Colin Seupt
Vereinswertung:
     1. Platz:  FSV Gotha , 2. Platz PFC Ilmenau , 3. Platz SV Heberndorf