Logo Power-Fight-Club Ilmenau

Pokalturnier in Schmalkalden

Der SV Schmalkalden 04 richtete am letzten Wochenende sein traditionelles Jungen-und-Mädchen-Pokal-Turnier für die Altersklassen U9 bis U15 aus. Die Judo-Abteilungsleiterin und internationale IJF-Kampfrichterin Angelika Wilhelm konnte zusammen mit Schmalkaldens Bürgermeister Thomas Kaminski 25 Vereine mit insgesamt 360 jungen Athleten in der Hans-Dieter Clemen-Halle begrüßen. Dieser Teilnehmerrekord erforderte einen immensen organisatorischen Aufwand, den die Schmalkaldener aber routiniert bewältigten, so konnten die letzten Kämpfe gegen 16 Uhr beendet werden. Der PFC Ilmenau war mit insgesamt 21 Judoka in allen 3 Altersklassen auf den Matten vertreten, von denen alle ihr Bestes gaben und teilweise schönes Judo zeigten.
Ilmenauer Ergebnisse:
Altersklasse U9: Lena Prüfer 1. Platz, Luca Radtke 3. Platz, Franz Lessau 3. Platz, Jasmin Risch 3. Platz
Altersklasse U12: Paul Kucera 1. Platz (von 16 Startern in der Gewichtsklasse), Pierre Andreß 2. Platz
Altersklasse U15: Eric Geyer 3. Platz, Martin Prüfer
Angesichts der hohen Beteiligung konnten die die Trainer mit der Medaillenausbeute diesmal nicht ganz zufrieden sein. Eine vordere Platzierung in der Mannschaftswertung war so nicht zu erreichen.
Bei den Judokas der kleinen Gruppe lag das teilweise daran, daß die meisten Teilnehmer der Altersklasse U12 in diesem Jahr 9 Jahre alt werden und damit in der AK U9 nicht mehr startberechtigt sind. Zu groß war bei einigen dadurch der körperliche und judotechnische Leistungsunterschied zu ihren Gegnern. Die älteren Judoka der AK U15 konnten gut mitkämpfen, besonders Moritz, Martin, Eric, Mattis und Jannis gelangen sehenswerte Wurftechniken. Die entscheidenden Kämpfe gingen jedoch auch hier verloren, vier 5. Plätze und damit die “Blechmedaille” sind für Kämpfer und Trainer natürlich alles andere als motivierend. Hier muss im Training weiter am durchsetzen des eigenen optimalen Griffes und an den individuellen Spezialtechniken gearbeitet werden. Hervorzuheben ist Paul Kucera: Er zeigte eine überragende Leistung und enormen Kampfgeist. Er konnte alle seine Gegner vor Ablauf der Kampfzeit entweder durch seine Spezialtechnik, einem O-Goshi links, oder durch Festhalte- und Armhebeltechniken besiegen.
Glückwunsch allen Medaillengewinnern